Nazi-Skandal bei ProSieben Night loft | Video

» Zum Beitrag




32 Kommentare zu Nazi-Skandal bei ProSieben Night loft | Video

Kommentar-RSS abonnieren.


  1. :punk: jaaaaaaa weg mit den nazis :punk:
    missgeburten alle :kotz:
    #first :clap:



  2. So schnell kanns gehen. Hätte ich auch nicht direkt gewusst, dass das eine Nazi Parole ist, wobei das eigentlich in denen ihr krankes Denken passt…



  3. Was soll eigendlich diese Pingelige scheisse?
    Nehmen wir jetzt „abstand“ von jedem scheiss der frueher mal von ner „terror“ gruppe oder terror regime gesagt worden ist?

    Typisch deutschland.(bin selber deutsch ;P )



  4. Naja, schon irgendwie verständlich, dass da so reagiert wird. Nur ich kann nicht umhin die Moderatorin insofern in Schutz zu nehmen, dass sie halt offenbar wirklich nicht gewusst hat, woher dieser Spruch stammt (man kann nicht alles wissen und das sollte man auch nicht verurteilen).
    Es ist wirklich so, wie sie sagt, dass ab und zu etwas rausflutscht, was ganz anders gemeint und gedacht war und das ist in einer Live-Sendung halt wirklich gut möglich.

    Jeder tritt mal während unüberlegtem freien Redens ins Fettnäpfchen, das ist halt so. Auch wenn man natürlich nicht bestreiten kann, dass es bei diesem Thema und dann auch noch Live im Fernsehen, eher ein ganzer Pool voll Fett war.



  5. wenn man genau hinschaut kann man einen nippel sehen



  6. Krankes Deutschland…bestimmt wird die Seite jetzt gesperrt wenn ich schreibe „Sieg Heil“….ach ne über meine IP…kommen sie mich jetzt holen…prima ich warte schon… :lol:



  7. Haha wie geil okmmt mit dem Spruch Arbeit macht frei und ist dann selbst arbeitslos.
    Nette Ironie :D



  8. bin eher dafür, dass man das was die früher gemacht haben, ich sag bewusst DIE, da ich mich keineswegs schuldig fühl, lächerlich macht. alle leute immer: öhöhöh.. nazi blablabla.. ich bin dafür dass wir das ganze gesindel auslachen, späße über „si*g he*l“ machen usw. ich fühl mich nicht schuldig, nein!! ich bin nicht schuldig und finde das ganze ernstnehmen total behindert. was soll denn das, wird irgendeine andere nation fürs abschlachten von leuten bestraft? nein.. nur wir oO also macht den ganzen crap lächerlich und nehmt das nicht so ernst.. natürlich mein ich damit nicht, dass ihr das thema nicht ernst nehmen sollt, natürlich ist es schlimm, was damals passiert ist. aber können wir, heute etw. dafür?? nein..



  9. sowas nennen die in Deutschland „Vergangenheitsbewältigung“ na wenn das so weitergeht.. gute nacht…

    Jedem gleich fertigmachen wegen sowas ist auch nicht richtig…



  10. oh man..man kanns auch übertreiben



  11. ich sag nur eins zion staat und jeder kriecht denen in den arsch, wenn wir nicht bald aufwachen stehen wir deutschen am ende der nahrungskette. :clap: freut euch wir sind alle arschkriecher



  12. … und darum verliert sie die Arbeit? -- Vielleicht wollte sie sich ja nur „freimachen“?
    Naja, manche übertreiben es mit dem Anti-Antisemitismus.

    Österreich bleib frei =)



  13. also ich finde das mit vergangenheitsbewältigung is auch in österreich extrem (bin ja einer und weißt wovon ich rede), finde es nur komisch das Nationen wir Frankreich ihren Napoleon der auch nicht wenig abgeschlachtet hat lassen groß feiert und keiner hält den Franzosen das nach? Es ist einfach so, dass das mit WW2 ja eigentlich vor einer relativ kurzen Zeit war und es deshalb so extrem im Gedächtnis der einzelnen ist!



  14. Muss sie sich jetzt wohl ehrliche Arbeit suchen..



  15. La Le Lu, nichtmal der Mann im Mond hört zu…
    Hat sie sich halt vertan, sie moderiert nightloft verdammt, iq von mehr als ner kartoffel is eh unmöglich, wie soll sie da wissen dass das ein Nazi-Spruch war?



  16. stimmt doch auch…aber daraus so ’nen trara zu machen…



  17. Das die Moderat0rin nicht wusste, was diese Parole bedeutet, könnte eventuell auch an ihrem Bildungsstand liegen.

    :P



  18. In Buchenwald steht „Jedem, das seine“…da müssten aber auch einige dann ausser Show gekickt werden^^

    Die war halt dumm…wusste wirklich net woher das kommt. Aber man sollte schon am Satz erkennen, dass da was nicht stimmt…naja egal.

    „Der Schlaue weiß, was er sagt. Der Dumme sagt, was er weiß“



  19. Offensichtlich werden wir immer noch von den Nazis regiert.
    Insofern, als sie uns erfolgreich vorschreiben, welche Worthülsen wir nicht verwenden dürfen, nur weil sie vor einem halben Jahrhundert von Verbrechern missbraucht wurden. Oder kann mir jemand sagen, was an der Phrase „Arbeit macht frei“ so unmenschlich ist, dass man dafür seinen Job verliert ? Menschenverachtend wird sie allerdings im Zusammenhang mit Auschwitz; dies ist aber ein ganz spezieller geschichtlicher Aspekt, der in der ausgestrahlten Sendung nicht thematisiert wurde und der Moderatorin sicher auch nicht klar war. Und deswegen gefeuert ??? Das ist in gewisser Weise auch menschenverachtend.



  20. Wenn man moderieren will, dann sollte man über die grundlegensten geschichtlichen Zusammenhänge mit dem eigenen Land Bescheid wissen. Und dieser Spruch wird sogar in der Hauptschule gelehrt, also fehlende Schulbildung als Entschuldigung lasse ich nicht zählen.
    Noch peinlicher finde ich es, dass man offensichtlich in der Regie 15 Minuten gebraucht hat, um das zu merken!
    Insofern: Kickt die Moderatorin und die Regie gleich hinterher!

    Btw:
    Was die Ösis machen, ist deren Sache, hat aber mit diesem Problem nichts zu tun, denn die Österreicher waren Opfer, oder nicht?

    Die Nutzung des „tu quo que“-Prinzips, also die Relativierung eines schlimmen Sachverhalts durch die Darstellung eines anderen schlimmen Sachverhalts, wie es einer meiner Vorposter mit der Nennung von Napoleon anstrebt, halte ich für menschenverachtend!
    :down:



  21. scheiss Drecksstaat… Tut mir leid des is echt arm was von unserem Staat da fabriziert wird…Man schaue sich Resteuropa, ach was die restliche Welt inklusvie Israel und dem ganzen zeug an wie die veranlagt sind… und dann so ein Affentheater wegen dem Spruch Arbeit macht frei…WAS IST DARAN SCHLIMM??????????????????Armes Volk… Bei sowas schäm ich mich für mein Land… Stalin usw hat damals die Juden genauso umgebracht und was noch schlimmer war sogar seine eigenen Leute…der Ami rottet Zigtausend Japaner aus im 2. Weltkrieg und der Pilot der die Bombe abgeworfen hat kriegt nen Orden dafür…HALLO???

    Ich verheiß das was damals passiert ist nicht für gut aber bei sowas wird in unserem Land einfach viel zu krass überreagiert… Gott kotzt mich sowas an :x



  22. Noch ne kleine Anmerkung…

    Ich weiss ser wohl in welchem Zusammenhang das damals verwendet wurde aber wenn sie UNWISSEND das wortwörtlich zu irgendeinem meint was soll die Kacke dann?

    Es ist einfach lächerlich…Man ist als Deutscher immer das rassistische Arschloch, der Rest der Welt interessiert keinen…



  23. @OMFG:
    Mit deiner Aussage hast du genau den Beweis angetreten, den ich mit dem „tu quo que“-Prinzip nannte.

    Wie wär denn das, wenn ich zu Dir käme, dich einfsch über den Haufen knalle und sage, das hat keinen zu jucken, da das im Gaza-Streifen täglich so sei?
    Klingelingeling! Merkst du was?

    Noch was:
    Der Pilot hat Krebs gekriegt

    Und noch was:
    Wenn sie so wenig weiß, gehört sie nicht ins Fernsehen, denn ignorante Idioten haben wir in Berlin schon genug, die brauchen wir nicht auch noch im Blödel-TV!
    Und wer sich solche Sendungen überhaupt reinzieht, gehört ja auch schon zum Prekariat. Somit wäre die Tittitainment-These der Siebziger voll erfüllt!
    Bingo!
    Nochmals Danke an OMFG für den Beweis…
    :rofl:


  24. mal wieder down (16. Februar 2008 @ 17:35)

    nazis raus und ausländer raus



  25. Die Endlösung wäre also, dass man der Dame eine Sonderbehandlung gibt und hier nicht den totalen Krieg veranstaltet…



  26. Wer kann es bitte einer _Nachtsendungsmoderatorin auf Prosieben_ (das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen) vorwerfen, aus reiner Assoziation (also nicht kontrollierbar nach wissenschaftlicher Ansicht) einen Spruch abzulassen (das die Frau nicht so viel nachdenkt, hätte man auch vorher gemerkt), der ihr in der Schule oder eben durch die Medien eingetrichtert wurde. Insofern ist sie meiner Meinung nach das Opfer ihrer eigenen Unmündigkeit, ihren Verstand zu benutzen und das der allgemeinen Verdummung, die von ProSieben, RTL II und Co mit Freuden vorangetrieben wird.



  27. ICH SAG ES IMMER WIEDER

    ARBEIT MACHT FREI ( meine freunde) ;) :up: :up: :up: :up: :hrhr: :hrhr:



  28. DrecksNazischweine !!! verreckt alle, Schande für Deutschland, Schande für die Menschheit !!



  29. ganz genau ! Und bringt einer die Schlamoe vor Gericht bitte !



  30. wie dumm ist das denn das sind sind die typisch verklemmten deutschen die sich über sowas aufregen wie kann man sich nur wegen sowas kindischen aufregen versteh es endlich mal es is schon so lange her
    Israel gegen die palistinenzer
    die amis früher gegen die idianer
    die türken gegen die kurden
    das sieht keiner aber was die deutschen machen das sieht man und muss ja gleich so runter gemacht werden es ist einfach nur dumm



  31. Nur weil etwas woanders schlimmer ist, ist es bei uns noch nicht weniger schlimm! Wer so argumentiert, wie mein Vorredner, der hat was nicht verstanden…



  32. Okay, das war unangebracht, aber es war ja nun nicht böse gemeint. Wahrscheinlich hat sie den Spruch irgendwo mal gehört und weiß nichtmal woher der kommt. Das war auf keinen Fall Absicht, und dass die dafür gefeuert wird, halte ich für übertrieben.

    # joeCOOL (20. Februar 2008 7:00)
    Nur weil etwas woanders schlimmer ist, ist es bei uns noch nicht weniger schlimm! Wer so argumentiert, wie mein Vorredner, der hat was nicht verstanden…

    Natürlich macht das bei uns nichts weniger schlimm. Durch solche Argumentation kann man sicherlich nicht entschuldigen, was damals passiert ist, aber komplett abschreiben kann man das auch nicht. Ich habe oft das Gefühl, dass Deutschland mehr zum bereuen gezwungen wird als andere Länder, die in der Vergangenheit das eine oder andere Übel begangen haben, vor allem von sich selbst. Klar ist das auch ne Frage der Proportion, was die Nazis damals gemacht haben, hatte schon gewaltige Ausmaße, aber genauso wie man nicht sagen kann, dass das egal ist, weil in anderen Ländern auch schlimme Sachen geschehen (sind), funktioniert das auch nicht umgekehrt. Ich möchte mal in einem Beispiel zeigen, was ich meine:
    Man hat 10 Menschen. 9 davon haben jeweils 2, 3 oder 4 Leute umgebracht, und einer hat 10 getötet. Klar hat der eine dann verdammt großen Mist gebaut, aber die Morde der anderen werden deswegen nicht ignoriert, nur weil man grade einen größeren Fisch hat.
    Diesen Eindruck hat man aber oft, dass vergangene (oder auch gegenwärtige) Greueltaten anderer Länder nicht direkt ignoriert, aber im Vergleich zu Deutschland eher wenig Beachtung finden. Es geht nicht darum, zu entschuldigen, was hier damals passiert ist, sondern darum, dass Deutschland oft als das einzige „böse“ Land hingestellt wird. Das ist es, worauf die meisten mit dieser Argumentation hinaus wollen, denke ich.

    Schlimm finde ich vor allem, dass diese Probleme mit der deutschen Vergangenheit innerhalb Deutschland augenscheinlich viel größer sind als in anderen Ländern. In USA werden dauernd Naziwitze gemacht und Sprüche gerissen, Hitler verarscht oder sonstwas. Macht einer in Deutschland einen Naziwitz, ist das ein politischer Skandal und wenn man besonderes Glück hat kommt man noch vor Gericht.

    Auch besonders schlimm finde ich, welche Auswirkungen das auf den Geschichtsunterricht in Deutschland hat. Rückblickend würde ich schätzen, dass mindestens(!) 50% des Geschichtsunterrichts in meinen 13 Jahren Schule (Abitur am Gymnasium) nur aus Hitler und Holocaust bestanden, und dafür andere Sachen komplett auf der Strecke blieben oder höchstens kurz angeschnitten wurden. Wenns nur nach der Schule ginge, hab ich von der Mondlandung geschweige denn den Wettlauf zum Mond oder irgendwas anderes aus der Raumfahrt noch nie was gehört, über den kalten Krieg wurde praktisch nur eine Übersicht gegeben. Kubakrise kam nur vor, weil wir irgendwo mal Zeit übrig hatten, unser Geschichtslehrer keinen Bock auf normalen Unterricht hatte und stattdessen nen Film mit uns geguckt hat, bei dem die Kubakrise vorkam. Mauerfall? Einmal erwähnt, am Rande. Korea war vielleicht zwei Stunden mal. Dazu kommen noch etliche andere Sachen, die mir gerade nicht einfallen. Aber der zweite Weltkrieg immer und immer wieder. Genau genommen nicht der zweite Weltkrieg, sondern nur ausgewählte Aspekte, nicht etwa der Verlauf oder sowas. Stattdessen:
    1) Relativ kurz Hitlers Aufstieg, wie ist er an die Macht gekommen, warum sind ihm so viele gefolgt
    2) AUSGIEBIG Wann wurden welche Gesetze erlassen, die die Juden diskriminieren, ausschließen oder ähnliches, wann wurde angefangen, sie wegzubringen, umzubringen und wie viele?
    3) Auch ziemlich kurz: WANN (nicht wie oder warum) hat Deutschland kapituliert, wie lange ging der Krieg danach noch weiter?
    Diese drei Punkte wurden immer und immer wieder durchgekaut, alles dazwischen wurde uns vermittelt indem wir uns in unserer Freizeit mit unserem Geschichtslehrer verabredet haben, um geschlossen im Kino „Der Untergang“ zu sehen.

    Ich will nicht abstreiten, dass diese Themen wichtig sind und nicht vergessen werden dürfen, aber erstens heißt das nicht, dass alles andere unwichtig ist, und zweitens muss nicht alles zig mal wiederholt werden. Man hatte oft das Gefühl, es geht hier nicht darum, uns beizubringen, was passiert ist, sondern viel mehr um den imaginären erhobenen Zeigefinger, der permanent mit den Worten „Ihr seid Deutsche, ihr seid böse! Seht, was ihr getan habt! Tut Buße!“ im Klassenzimmer schwebte. Es wurde viel mehr Wert darauf gelegt, mit Texten oder Dokumentationen/Filmen, die die schweren Einzelschicksale einzelner Juden behandeln, auf die Tränendrüse zu drücken und uns ein schlechtes Gewissen einzureden, anstatt uns etwas beizubringen. Sollte das ein Nebeneffekt sein, in Ordnung, aber Hauptsache ist und bleibt das schlechte Gewissen. Auch, wenn unsere Generation für die damaligen Ereignisse nicht verantwortlich ist.

    Das ist nicht unbedingt, was ich unter Vergangenheitsbewältigung verstehe. Wenn Deutschland irgendetwas bewältigt hätte oder es versuchen würde, müsste man den Leuten kein schlechtes Gewissen mehr einreden, und man müsste Leute nicht feuern, weil sie eine alte Redewendung benutzt haben oder irgendwas unglücklich oder missverständlich formuliert haben (siehe auch die Eva Herman Geschichte), und es dabei noch völlig ignorieren, ob sie sich im Nachhinein dafür entschuldigen oder davon Abstand nehmen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

;-):|:x:wikinger::wall::up::twisted::trollface::teufel::superman::smile::sleeping::shock::schmunzel::sad::rolli::roll::rofl::razz::queen::punk::povoll::popcorn::polizei::pirat::photoshop::oops::o:megusta::lol::krieger::kotz::keule::idea::hrhr::h1n1::grin::geheimnis::fumeme::fear::fap::fail::evil::eek2::down::dance::cry::cool::clap::boxen::blink::baby::ass::arrow::???::?::!:


Facebook
Schnäppchen
Video der Woche
Picdump der Woche
Kategorien
Partner
Suche
Online
Elite
Letzte Kommentare
  • Link lvl1 : ich bin schwuI und brauche das geId
  • Link lvl1 : meine fans ohne euch wäre ich nur halb so glücklich ich liebe euch doch ebenfalls von ganzem herzen :trollface:
  • Peter Pan : richtig gut drouf
  • Link lvl1 : Lol
  • Backdoor Checker : Ich glaube er ist einfach heute morgen mit dem falschen Fuß aufgestanden.
  • FFF-Kind : Das muss ein Opfa vom KIimawandeI sein. Wir brauchen eine neue Agabe gegen zu viel KIima!!!! :wikinger:
  • DiIdo-Link lvl1 : Link wurde gar nicht ausgesetzt, sondern seine Mudda hat ihn versehentlich bei einem Bierschiss mit durchs Klorohr rutschen lassen. Danach…
  • Hias : Als ob der 1Lvl Knil das könnte. :trollface:
  • Nie mehr Spasti-Link lvl 1 : Bild 1 zeigt Links Kindheit und den Grund wieso er ausgesetzt wurde, denn er hatte schon damals einen Hirntumor.
  • Link lvl1 : schade dass man da noch nicht besser helfen kann wenn es möglich wäre das zu drucken und erfolgreich anzunähen…
[Schliessen]
Trendmutti.com ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à r.l., ein Partnerwerbeprogramm, das für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von dieser Werbeanzeige zu amazon.de Werbekostenerstattungen verdient werden können.