3. August 2018

Stabhochspringer hat Glück im Unglück


Ähnliche Beiträge


6 Kommentare zu Stabhochspringer hat Glück im Unglück

Kommentar-RSS abonnieren.


  1. Stabhochsprung erinnert mich an die Nazi-Propagandaspiele 1936 in Berlin. Nazi-Sportarten sollten verboten werden.


    • Der Vernünftige (3. August 2018 @ 8:20)

      Deine Forderung nach einem Verbot aufgrund rein subjektiver Eindrücke erinnert mich an Nazisprache 1936 in Berlin. Du solltest daher Verboten werden.



      • laut axel stoll leben die nazis noch immer
        sie sind aber wesentlich klüger als afd wähler
        die afd hat nichts mit den klugen nazis von damals gemein
        die nazis hatten flugscheiben und fliegen damit quer durchs weltall


      • Gutmensch mit Nazi-Paranoia (3. August 2018 @ 18:31)

        Die Juden bzw. Zionisten beherrschen heimlich viele Teile der WeIt. So haben sie z.B. viele Medien besetzt. Die Bild-Zeitung ist eines davon und daher findet man dort viele Berichte gegen FIüchtIinge, aber keine gegen I s r a e I, obwohI die den Palästinensern das ganze Land klauen. Die Zionisten sind viel schlauer, als die „weißen“ Nazis, die es ohnehin kaum noch gibt. Jedes Land auf der Welt ist mehr „Nazi“ als DeutschIand. Die anderen Ländern haben einfach eine reale Vorstellung von dem, was so um sie herum abgeht. Und die V e r b r e c h e r flüchten dort gerne nach Europa… vor der P o li z e i :trollface:



    • Handgranatenweitwurf ist doch verboten wurden.Übrigens werden Olympiaden
      viele Jahre vorher genehmigt,da waren wirt noch Weimarer Republik.
      Auch die Autobahnen wurden vorher geplant.
      Wie der Kasper an der Spitze heisst, ist egal.
      Man darf nur keinen Alleinherrschaft geben.
      PS:Wer Nazi sein will,muss ab sofort Vegetarier werden.


  2. Moskau-Dissident (4. August 2018 @ 15:08)

    Ja auf diese Art und Weise hat’s mal einen ganz übel erwischt, Leberrisss Milzriss oder so ganz übel. Hat aber überlebt.
    Eigentlich sind die darauf trainiert den Stab nach hinten zu schubsen um genau DAS zu vermeiden. Verstehe nicht warum die das nicht machen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

;-):|:x:wikinger::wall::up::twisted::trollface::teufel::superman::smile::sleeping::shock::schmunzel::sad::rolli::roll::rofl::razz::queen::punk::povoll::popcorn::polizei::pirat::photoshop::oops::o:megusta::lol::krieger::kotz::keule::idea::hrhr::h1n1::grin::geheimnis::fumeme::fear::fap::fail::evil::eek2::down::dance::cry::cool::clap::boxen::blink::baby::ass::arrow::???::?::!:


Facebook
Schnäppchen
Video der Woche
Picdump der Woche
Kategorien
Partner
Suche
Online
Elite
Letzte Kommentare
  • Link lvl1 : ob er daraus etwas lernt? man weiß es nicht :trollface:
  • Link lvl1 : lol das muss für die fetten weiber gedacht sein :trollface:
  • Dritter : Harpune besetzen! :pirat:
  • ronny : lerher :trollface:
  • Drachenlord : ich bin das höchste wesen, das es gibt!
  • Link lvl1 : lol
  • Mein drittes Auge ist erwacht : Vergebt Ihnen oh Ihr Engel des Himmels, denn Sie wissen nicht was Sie schreiben. Ich bete für euch,…
  • Der Student : nagut eine Antenne kann prinzipiell immer als Sender und als Empfänger betrieben werden. Da gibt es tatsächlich keinen Unterschied im…
  • Link lvl1 : na ein glück hat er ein helm auf :trollface:
  • Link lvl1 : was ein kevin :up:
[Schliessen]
Trendmutti.com ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à r.l., ein Partnerwerbeprogramm, das für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von dieser Werbeanzeige zu amazon.de Werbekostenerstattungen verdient werden können.