7. Juni 2013

Domian – Angst von einer Ente beobachtet zu werden


Ähnliche Beiträge




18 Kommentare zu Domian – Angst von einer Ente beobachtet zu werden

Kommentar-RSS abonnieren.


  1. junge junge


  2. Analtrompeten Peter (7. Juni 2013 @ 0:29)

    Enten sind Fotzen.


  3. Poppelfritze (7. Juni 2013 @ 5:35)

    Hmm, ja Enten sind mir auch schon immer sehr suspekt gewesen.



  4. Poooootzschuuuggggiiii….. Ente Foooootze…



  5. Anatidaephobie ist eine zum Spass erfundene Phobie, welche die Angst umfassen soll, „von einer Ente beobachtet zu werden“. Die Erfindung wird Gary Larson zugeschrieben, welcher sie verwendete für seinen Cartoon The Far Side. Tatsächlich ist dies keine Angststörung.

    Also entweder Fake oder durch die thematisierung selbst eingeredet :schmunzel:


  6. SteinMichel (7. Juni 2013 @ 13:49)

    Eine Kugel, ein Kopf, ein Schuss, ein Treffer ! Phobie geheilt :!:



  7. Ich habe auch Angst vo Duck-Faces :h1n1:



  8. dummes stück :wall: :wall: :wall:



  9. Was ist der Unterschied zwischen einer Ente?



  10. Das kommt davon ,wenn man im Netz nur Duckfaces zu Gesicht bekommt.Alle die sowas bekommen, sollen zum Chinamann und dort den Tag der toten Ente zelebrieren.Der bietet übrigens auch den Tag der toten Ratte,Katze und des toten Hundes an.Affengirn auf Eis werd ich mir demnächst reinziehen,da der Chinamann von mit beauftragt wurde alle Spassten hier mal auszusondern ,die nur deine Mudda und sonstigen Müll von sich geben.



  11. Boah. Die Alte gehört anal gefistet. TROCKEN!
    Ich würde die Schlampe in einen dunklen Raum voll mit Enten sperren, Popcorn futtern und genießen. :teufel: :trollface:

    EONTON, ENTON, ENTON


  12. Analtrompeten Peter (8. Juni 2013 @ 1:40)

    Ich glaub die meinst Ernst, scheiße alter. :eek2:


  13. Klugscheisser (8. Juni 2013 @ 12:33)

    Bei Anatidaephobie handelt es sich um eine spezifische Angststörung und bezeichnet die übersteigerte Furcht davor, von Enten beobachtet zu werden. Anatidaephobiker sehen sich ständig der Gefahr ausgesetzt, von Enten beobachtet oder gar verfolgt zu werden. Eine typisches Verhalten von Menschen, die unter dieser Phobie leiden, ist beispielsweise sich häufig umzudrehen um zu kontrollieren, ob sich Enten in der Nähe befinden und sie beobachten oder verfolgen.

    Anatidaephobie gilt als nur sehr schwer bis gar nicht therapierbar. Über Therapien, die sich als wirksam herausgestellt haben, ist nichts bekannt. Leider ist es auch heute noch so, dass Phobien von Mitmenschen weniger ernst genommen werden, als körperliche Erkrankungen. Deswegen hört man häufig von Betroffenen, sie würden sich mit ihrer Angsterkrankung alleine gelassen fühlen, weil die Menschen in ihrem Umfeld nur wenig Verständnis zeigen und die damit verbundenen Probleme nicht ausreichend ernst nehmen.

    :schmunzel: erfunden?



  14. pöse Enten!!! :wikinger:


Schreibe einen Kommentar zu Huso Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

;-):|:x:wikinger::wall::up::twisted::trollface::teufel::superman::smile::sleeping::shock::schmunzel::sad::rolli::roll::rofl::razz::queen::punk::povoll::popcorn::polizei::pirat::photoshop::oops::o:megusta::lol::krieger::kotz::keule::idea::hrhr::h1n1::grin::geheimnis::fumeme::fear::fap::fail::evil::eek2::down::dance::cry::cool::clap::boxen::blink::baby::ass::arrow::???::?::!:


Facebook
Schnäppchen
Video der Woche
Picdump der Woche
Kategorien
Partner
Suche
Online
Elite
Letzte Kommentare
  • Dickeier : Probs! :clap:
  • Link lvl1 : das war lediglich ein zeichen dafür, dass er einen höheren rang hat und er bestimmen kann ob der andere hund…
  • Link lvl1 : oh... okay ist die alt geworden vor 7 jahren hatte ich was mit der die hat immer was…
  • Karl Schlumpf : Mein Gott ist das alt......
  • Link lvl1 : huch das war aber unerwartet das ist die seltene rasse der hupfüchse
  • Link lvl1 : das ist doch echt das abartigste überhaupt sich was durch die nase ziehn... wah
  • Eme : Da war noch n Popel von ihr dabei. :up:
  • fickdveinemom : Jörg Schrezenmeir
  • Admin von Trendmutti : Das hier ist ein Video von mir und meiner Mutter. Danke für eure Aufmerksamkeit. Jetzt warten wir noch auf Links…
[Schliessen]
Trendmutti.com ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à r.l., ein Partnerwerbeprogramm, das für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von dieser Werbeanzeige zu amazon.de Werbekostenerstattungen verdient werden können.