4. Juli 2007

Axe und Boom chicka Wah Wah

Jeder kennt sicher die neuen Axe Werbespots… Boom chicka Wah Wah und so… Ich glaube Axe weiß nicht so wirklich was sie da produziert haben. Ein Blick ins Urban Dictionary gibt klarheit:

A sexual practice, one partner takes a shit on the others stomach (Boom) the male partner then slaps the penis in the shit (Chicka) before proceeding to rub the penis under their partners nose (Wah Wah)

Kurz und bündig: Der Mann kackt der Frau auf den Bauch (das ist das Boom), steckt seinen Penis hinein (das ist das Chicka) und reibt ihn anschließend seiner Frau unter die Nase (das ist das Wah Wah)…

So Axe, das nächste Mal bitte einen jugendfreundlicheren Werbeslogan ausdenken… ;)

Ähnliche Beiträge

Deal


8 Kommentare zu Axe und Boom chicka Wah Wah

Kommentar-RSS abonnieren.


  1. :blink: Werbesprüche … Ich wette daran verdient sich irgend eine Werbeagentur dumm und dämlich, ohne das sie wissen was das eigentlich bedeutet

    Btw erster :P (Das musste jetzt mal sein)



  2. es heisst Bom chicka Wah Wah nicht Boom chicka Wah Wah
    bitte herr redakteur entschuldigen sie sich bei allen, danke



  3. was ist ein

    DICTONARY?!

    das heist

    DICTIONARY



  4. Original Eintrag vom urban Dictionary:

    Onimonapia (meaning word that is spelled like a sound) that is supposed to stand for 70’s guitar Porn-riff. Usually this is the music that came on when the action was just about to get started. It has been used in a subcultural context to denote any porn-like or pornified situation.

    Being a sound, it could also be spelled several different ways such as: Bow Chicka Bow Wow, Bow Chicka Wow Wow, Wakka Chikka Wakka Chikka, etc.

    Your friend picks up an extra large sausage. This is a great time to sing Bom Chicka Wah Wah.

    You see a hot guy/girl that you could imagine yourself in a porn with. Also a good time to sing Bom Chicka Wah Wah.



  5. urbandictionary ist ja auch echt ne verlässliche quelle… jeder mongo, der geistig gerade noch dazu in der lage ist sich ins internet einzuwählen, kann auch einfach in urbandictionary scheisse schreiben wie er will.
    am wahrscheinlichsten ist ja eher die erklärung die Malmoe dort gefunden hat.



  6. Die letzte Hirnwichse, die beschriebene Praktik nennt sich „Dirty Sanchez“.

    Vollidioten.



  7. Quatsch, Dirty Sanchez bezieht vorherigen Analverkehr mit ein und hat mit auf den Bauch sch****** nichts zu tun :D


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

;-):|:x:wikinger::wall::up::twisted::trollface::teufel::superman::smile::sleeping::shock::schmunzel::sad::rolli::roll::rofl::razz::queen::punk::povoll::popcorn::polizei::pirat::photoshop::oops::o:megusta::lol::krieger::kotz::keule::idea::hrhr::h1n1::grin::geheimnis::fumeme::fear::fap::fail::evil::eek2::down::dance::cry::cool::clap::boxen::blink::baby::ass::arrow::???::?::!:


Facebook
Schnäppchen
Video der Woche
Picdump der Woche
Kategorien
Partner
Suche
Online
Elite
Letzte Kommentare
  • Rainer Zufall : Links Freundin ist ja genau so helle wie er selbst...
  • muck : #16 Der ist jetzt ein Mädchen...
  • alles rund : adolf hitler
  • Flötist : von wem ist eigentlich das original-flötenohrwurmlied ? :)
  • sdf : Geiler Sound :up: :punk: Wo bekommt man den her?
  • Gott schütze den Kaiser : Und was hatte die gute Frau zu sagen??? Vermutlich war es die Wahrheit, sonst hätte die Lügenpresse es ja gezeigt.
  • Link lvl1 : wieso? peter lustig is cool
  • stinkevorhaut lvl 1000 + 1 nacht : wer sich einen auf ihn wanken will, kann bei YT nach dem "flensburger mann" oder "mann aus dem bus" suchen.
  • Gutmensch (m/w/d) : Hab ich direkt 150x bestellt und an alle Goldstücke hier in der Umgebung verteilt. :trollface: