24. August 2017

Wenn die Verkäuferin eine App wäre




Schlagwörter: , , , , , ,

Ähnliche Beiträge




2 Kommentare zu Wenn die Verkäuferin eine App wäre

Kommentar-RSS abonnieren.


  1. was zieht die so ne fresse?



  2. Und Google sagt dazu, das es in 3 Jahren 30 Milliarden Internetfähige Geräte gibt.
    Jedes will wissen wo ich um 20Uhr war und mailt es Big Brother.
    Zum Glück, fragt mich mein Brötchen nix.Oder wenn Links, Dildo sprechen könnte.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

;-):|:x:wikinger::wall::up::twisted::trollface::teufel::superman::smile::sleeping::shock::schmunzel::sad::rolli::roll::rofl::razz::queen::punk::povoll::popcorn::polizei::pirat::photoshop::oops::o:megusta::lol::krieger::kotz::keule::idea::hrhr::h1n1::grin::geheimnis::fumeme::fear::fap::fail::evil::eek2::down::dance::cry::cool::clap::boxen::blink::baby::ass::arrow::???::?::!: